Nortech PD134 induktiven Einkanalfahrzeugdetektor2017-10-03T16:47:12+02:00

Die Nortech PD134 induktiven Einkanalfahrzeugdetektor bieten bei minimaler Baugröße alle Eigenschaften und Vorteile, die sonst nur bei wesentlich größeren Modulen verfügbar sind. Die Detektoren basieren auf einem Einchipprozessor und ermöglichen einen kompromißlosen Einsatz in motorisierten Tor- und Schrankenanlagen sowie in dem Bereich der Parksysteme.

Die kompakte Bauform , die allen Industrieanforderungen bezüglich der Eigenschaften und Funktionalität entspricht, ermöglicht den Einsatz dieses Nortech PD134 Detektors in neuen wie auch in bestehenden Fahrzeugerkennungssystemen.

Der statische Relaisausgang bleibt bei dieser Einstellung für eine unbegrenzte Zeitspanne aktiviert, solange sich ein Fahrzeug über der Induktionsschleife befindet. Dadurch wird frühzeitiges Schließen der Schranke oder dem Tor verhindert und eine mögliche Fahrzeugbeschädigung ausgeschlossen.

Eine galvanische Trennung zwischen Schleife und Nortech PD134 Detektor (Isolationstransformator) sorgt für einen Schutz bei Blitzeinschlägen und induzierten Spannungen und ermöglicht den Betrieb des Detektors an einseitig geerdeten Schleifen.

Die Möglichkeit eines Crosstalks (Störung) zwischen benachbarten Detektoren/Schleifen kann durch die integrierte Anzeige festgestellt und durch Ändern der Frequenzeinstellung beseitigt werden.

Bei eingeschalteter AEV wird die Empfindlichkeit des Nortech PD134 Detektors beim Erkennen eines Fahrzeugs automatisch auf das Maximum heraufgesetzt. Auf diese Weise werden lange Lastzüge und Fahrzeuge mit hohem Fahrgestell sicher erkannt und vorzeitiges Schließen der Anlage somit wirkungsvoll verhindert.

Nortech PD134  induktiven Einkanalfahrzeugdetektor